Erster H350-Bus Europas in Tessin übergeben

Feierlicher Moment der Übergabe: Karsten Kempfert (Joyride/vorn links) übernimmt aus den Händen von Hyundai-Distriktmanager Karsten Zimmermann (r.) als Erster in Europa einen Hyundai H350 in der Bus-Version. Michael (hinten links) und Marcus Müller vom Tessiner Autohaus Gebr. Müller freuen sich über ihre erneute Vorreiterrolle auf dem Kontinent.

Die „Liebe“ entflammte schon im September 2014 auf der IAA-Nutzfahrzeugmesse in Hannover. Michael Müller vom Autohaus Gebr. Müller in Tessin (Hyundai, Mitsubishi & Fuso) war mit einigen Stammkunden zum Branchentreff gefahren, darunter auch Karsten Kempfert von der Autovermietung Joyride in Elmenhorst. Und der war so positiv überrascht vom H350, Hyundais Einstieg in die Nutzfahrzeugklasse, dass er ihn am liebsten sofort mitgenommen hätte. Das ging natürlich nicht, seinerzeit gab es in Europa nur zwei Vorführmodelle davon. Kempfert konnte warten.

Und am Freitag, 22. April, durfte er seinen H350-Bus endlich im Tessiner Autohaus Gebr. Müller persönlich abholen. Es war der allererste, der in Europa ausgeliefert wurde. Schon im Sommer 2015 wurde hier der erste H350-Transport auf dem ganzen Kontinent an eine Tessiner Sanitärfirma übergeben.

„Der H350 mit seinen 14 Plätzen sorgt im Segment der kleineren Reisebusse für einen Qualitätsschub“, ist Karsten Kempfert überzeugt. „Das sieht sehr, sehr professionell aus.“
Er lobt vor allem das ausgefeilte Schienensystem, das eine flexible Anordnung der Sitze ermöglicht. Das macht den H350-Bus z. B. für kleinere Reisegruppen oder im Schülerverkehr zu einem universell einsetzbaren Transportfahrzeug. Nicht zu vergessen die weiteren Vorzüge, z. B. die Drei-Jahres- Garantie ohne jegliche Kilometerbegrenzung.

„So ein Bus kann in den drei Jahren locker 700.000 km oder noch mehr im Einsatz sein, da zeugt ein Garantieversprechen über drei Jahre schon sehr vom Vertrauen, das bei Hyundai in die Zuverlässigkeit des H350 gesetzt wird“, ist Karsten Kempfert überzeugt. Auch bei der „AutoTrend“ Anfang April in der Hansemesse war der H350-Bus ein echter Hingucker. Vor allem Vereine (Sport, Feuerwehr) oder Bus-Unternehmen zeigten reges Interesse. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einem 2.5-Liter- Diesel, der 170 PS leistet.

Zurück